18.10.2017, Neues Attac-Buch: Entzauberte Union. Warum die EU nicht zu retten und ein Austritt keine Lösung ist


„Die EU ist keine Antwort gegen Rechts“ / 24.10. Wien: Buchpräsentation mit Guérot, Mittendrein, Guth, Novy und Hamann

Der europaweite Aufstieg rechter und rechtsextremer Parteien findet in Österreich seine Fortsetzung. Ein Hauptgrund dafür ist die zunehmende sozialen Spaltung der Gesellschaft: Die Mehrheit der Menschen sieht ihr Stück vom Kuchen immer kleiner werden. Wenn das so ist, sollen immer weniger überhaupt etwas vom Kuchen bekommen, so die angebliche Lösung.

Doch wer glaubt „mehr EU“ wäre die Antwort auf das Erstarken der Rechten, wird enttäuscht werden. Denn in ihrem Kern ist die EU selbst ein Raum verschärfter Konkurrenz – sowohl zwischen den EU-Staaten als auch auf globaler Ebene. Die Folgen sind Rekordarmut in Südeuropa, Militär gegen Flüchtende, der Brexit und die tiefste Krise der EU seit ihrem Bestehen. Doch zur Diskussion steht bislang nur das Ausmaß der europäischen Integration, nicht aber ihr neoliberaler Kern selbst. Und die Sorge vor einem weiteren Aufstieg der Rechten macht es vielen Menschen unmöglich die EU grundsätzlich zu hinterfragen.

Attac liefert mit dem neuen Buch „Entzauberte Union. Warum die EU nicht zu retten und ein Austritt keine Lösung ist“ den Anstoß für einen neuen Umgang mit der EU: Hat die EU überhaupt das Potenzial, jenes „soziale und demokratische Europa“ zu werden, das uns seit Jahrzehnten als politisches Idealbild präsentiert wird? Welche Spielräume für progressive Politik gibt es innerhalb der EU-Strukturen? Für welche Projekte ist es nötig, bewusst mit EU-Regeln zu brechen, wofür gilt es Alternativen von unten aufzubauen? Wie könnte internationale Zusammenarbeit abseits der EU aussehen? Und wie können Kräfteverhältnisse verändert und die nötige Macht aufgebaut werden, um emanzipatorische Politik möglich zu machen?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden ist es nötig, viele unserer liebgewonnenen EU-Bilder zu entzaubern. Ziel des neuen Attac-Buches ist es mit der Vision eines guten Lebens für alle Menschen wieder in die politische Offensive zu kommen.


24.10. Wien: Buchpräsentation und Diskussion mit:

- Ulrike Guérot, Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems
- Lisa Mittendrein und Ralph Guth, Co-AutorInnen & Redaktionsteam, Attac Österreich
- Andreas Novy, Co-Autor, Leiter der Grünen Bildungswerkstatt und Vorstand des Institute for Multi-Level Governance and Development an der Wirtschaftsuniversität Wien

Moderation: Sibylle Hamann, freie Autorin

Zeit: 24. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Ort: Albert Schweitzer Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien
https://www.facebook.com/events/437924736602313


Entzauberte Union
Warum die EU nicht zu retten und ein Austritt keine Lösung ist
Herausgegeben von Attac

Mit Beiträgen von: Fabiane Baxewanos, Joachim Becker, Julia Eder, Stefan Ederer, Julianna Fehlinger, Manuel Grebenjak, Ralph Guth, Johannes Jäger, Elisabeth Klatzer, Martin Konecny, Markus Koza, Christine Mayrhuber, Lisa Mittendrein, Andreas Novy, Lukas Oberndorfer, James O’Nions, Thomas Roithner, Bue Rübner, Christa Schlager, Etienne Schneider, Valentin Schwarz, Alexandra Strickner, Simon Theurl, Michael Torner, Peter Wahl, David Walch, Carla Weinzierl, Manuela Zechner




Mandelbaum Verlag
edition Kritik & Utopie
250 Seiten, EUR 15,00
ISBN: 978-3854766698
Oktober 2017

Kontakt Attac Österreich:
David Walch, Pressesprecher
presse(at)attac.at
Tel: + 43 1/544 00 10-10; M: + 43 650/544 00 10

Kontakt Mandelbaum Verlag:
Martin Birkner
birkner(at)mandelbaum.at
Tel: +43/1 535 3477-22